Dipl. Radiologiefachfrau / Radiologiefachmann HF

Inhalt

Die Radiologie der Spitäler fmi AG bietet in jedem Jahr einen Ausbildungsplatz für den Bildungsgang auf Stufe Höhere Fachschule HF an. Der 3-jährige, abwechslungsreiche und praxisbezogene Studiengang zur dipl. Radiologiefachfrau/zum dipl. Radiologiefachmann HF wird in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für medizinische Bildung (medi) in Bern angeboten.

Ablauf

Sie besuchen eine Infoveranstaltung am medi. An der Veranstaltung erfahren Sie unter anderem, was alles in Ihr Bewerbungsdossier gehört. Danach vereinbaren Sie einen Termin zum Beratungsgespräch und definieren mit medi die nächsten Schritte.
In einem rund fünftägigen Berufswahlpraktikum in der diagnostischen Radiologie der Spitäler fmi AG prüfen Sie, der Praxisbetrieb und medi Ihre Eignungen. Details und Informationen zur Registrierung zum Berufswahlpraktikum erhalten Sie auf www.myoda.ch.
Den Multicheck Professional Gesundheit für Dipl. Radiologiefachfrau/Dipl. Radiologiefachmann mit Englisch als Fremdsprache absolvieren Sie an einem Testcenter.
Sie reichen ein Bewerbungsdossier ein, dem das Resultat des Multichecks beiliegt.
Danach erfolgt das Aufnahmegespräch an der Schule.
Sie suchen mit Unterstützung vom medi einen Platz für die klinische Ausbildung und beginnen mit der nächsten Ausbildungsklasse.

Anforderungen

  • Abgeschlossene Sekundarstufe II (dreijährige Fachmittelschule, Gymnasium, 3- bis 4-jährige Berufslehre oder gleichwertiger Abschluss auf der Sekundarstufe II)
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache, Kenntnisse einer Fremdsprache (E/F)
  • Freude im Umgang mit Menschen
  • Flair für Technik und Informatik

Chancen

Die Spitäler fmi AG legt grossen Wert auf die Förderung und Weiterentwicklung von Mitarbeitenden und Lernenden. Mit dem Diplom erlangt der/die Studierende den eidgenössisch anerkannten Titel «Dipl. Radiologiefachfrau/Dipl. Radiologiefachmann HF». Er eröffnet Aufstiegs-, Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in diversen Bereichen des Gesundheitswesens oder der Privatwirtschaft.

Information

Studierende, die über einen Praktikumsbetrieb im Kanton Bern verfügen, werden vom medi angestellt und entschädigt.
Für Fragen rund um die Ausbildung und Berufswahlpraktika stehen Ihnen Frau Jeanine Kennedy und Frau Cornelia Kübli, Telefon 033 826 27 56, jederzeit gerne zur Verfügung.