Spitalhygiene

Jährlich werden im Spital durch spitalerworbene Infektionen (sogenannte nosokomiale Infektionen) Patientinnen und Patienten zusätzlich krank. Durch eine konsequente Händedesinfektion können diese Infektionen reduziert werden. Wir haben deshalb an der nationalen Händehygienekampagne 2005/2006 von Swissnoso teil genommen. Durch Personalschulungen konnten wir die Händehygiene um 26% verbessern. Regelmässig Überprüfungen haben gezeigt, dass eine weitere Verbesserung der Händehygiene erreicht worden ist.

Nosokomiale Infektionen nach chirurgischen Eingriffen, zum Beispiel Wundinfekte, stellen für die betroffene Person, aber auch für das Spital eine grosse Belastung und Herausforderung dar. Durch Erfassung von Infektionen nach chirurgischen Eingriffen überprüfen wir die Effizienz unserer Prozesse und stellen uns im Rahmen von offiziellen Messungen einem Benchmark (Swissnoso).