Kontakt

Spital Interlaken
Sekretariat Chirurgie
Telefon 033 826 27 65
Fax 033 826 23 53
i.chirurgie(at)spitalfmi.ch

Angiologie

Die Angiologie ist die Lehre der Gefässkrankheiten. Sie beschäftigt sich mit den Erkrankungen des venösen, arteriellen und lymphatischen Gefässsystems sowie Erkrankungen der Mikrozirkulation. Die häufigsten Krankheitsbilder, die in der ambulanten angiologischen Praxis abgeklärt und behandelt werden, sind:

  • Schaufensterkrankheit
  • Aneurysmakrankheit (Gefässerweiterung)
  • Raucherbein
  • Schlaganfall und sonstige Durchblutungsstörungen des Gehirns
  • Krampfadern
  • Venenthrombosen (Gerinnselbildung)
  • Venenentzündungen
  • Offene Beine
  • Lymphödeme

Die Angiologie ist eine fachübergreifende Disziplin. In der Abklärung und Behandlung der verschiedenen Krankheiten wird dabei mit der Chirurgie sowie dem Institut für Radiologie  zusammengearbeitet.
Eine moderne Behandlung von Durchblutungsstörungen der Arterien stellt die Ballondilatation dar. Dabei werden – unter örtlicher Betäubung – verschlossene oder verengte Arterien mit einem kleinen Ballon erweitert und nötigenfalls mit einem Metallgitter (Stent) abgestützt.

Die Anmeldung zur angiologischen Sprechstunde im fmi-Spital Interlaken erfolgt über den Hausarzt.