Anti-Stigma-Kampagne

Mit einer Plakat- und Postkartenaktion macht die Psychiatrie der Spitäler fmi AG gegen die Stigmatisierung psychisch Kranker mobil.Als Stigmatisierung bezeichnet man allgemein die Zuschreibung negativer Eigenschaften und Merkmale. Betroffene mit einer psychischen Erkrankung werden immer noch aus Vorurteilen und aus Unwissenheit stigmatisiert. Das darf nicht sein! Mit der Kernbotschaft, dass psychische Erkrankungen häufiger sind als von den meisten Menschen angenommen, möchten wir für mehr Verständnis und Akzeptanz der Betroffenen in der Gesellschaft werben. Psychische Erkrankungen können jeden treffen und sind kein Makel und kein Zeichen von Schwäche, wie oftmals angenommen. Unsere Patientinnen und Patienten möchten wir mit der Aktion aufrufen, für sich einzustehen und sich gegen die Stigmatisierung zur Wehr zu setzen.

Hier können Sie das Plakat der Aktion herunterladen:

Aktuell sind 6 Postkarten im Umlauf:

 
 

Unterstützen Sie unsere Aktion!

Machen Sie bei unserer Aktion mit und setzen Sie ein Zeichen gegen Stigmatisierung! Interessierte (Praxen, Institutionen, öffentliche Einrichtungen usw.) können das Plakat zum Aufhängen und die Postkarten zum Auflegen beim Aktionsverantwortlichen (Dr. med. T. Niemeyer, Email) anfordern.

Wenn Sie unsere Aktion finanziell unterstützen möchten, sind Sie ebenfalls herzlich willkommen!