Open Dialogue

Die Psychiatrischen Dienste Spitäler fmi AG bieten zum zweiten Mal ab Oktober 2016 eine modulare Weiterbildung in systemischer Familien- und Netzwerktherapie an. Beim Open Dialogue handelt es sich um eine bedürfnisangepasste Behandlung, wie sie in Westlappland entwickelt wurde, zeigt überzeugende Erfolge in Genesung und Teilhabe der Menschen, denen sie dient. Die Fortbildung vermittelt Ihnen Methoden des "Offenen Dialogs" als Familien- und Netzwerktherapie.

Zu erwerbende Fähigkeiten

  • Sie kennen Prinzipien, Psychose-Verständnis und Methoden des "Open Dialogue" als ambulante Netzwerktherapie. 
  • Sie haben Kompetenzen erworben, Netzwerkgespräche als offene Prozesse zu führen.
  • Techniken des "reflecting team", der Dialogik und zirkuläres Fragen sind Ihnen vertraut.
  • Sie haben Rüstzeug, um ambulant mit Familien, die von psychotischen Krisen betroffen sind, zu arbeiten.

Kursdaten
Siehe Flyer

Dozierende
Dr. med. Volkmar Aderhold, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Lehrender für systemische Beratung und Therapie (DGSF) und weitere systemisch ausgebildete (Lehr)Therapeuten

Zielpublikum
Mitarbeitende der Psychiatrie (Ärzte, Psychologen, Pflegende, Kunst-, Musik-, Ergo-, Körpertherapeuten, Peer, Sozialarbeiter) und ihrer Netzwerkpartner.

 

Anmeldung
Anmeldung bitte bis 25. September 2016. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Sekretariat Psychiatrische Tagesklinik, Psychiatrische Dienste Spitäler fmi AG, Telefon 033 821 06 40, opendialogue(at)spitalfmi.ch

 

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Hier können Sie den Flyer der Weiterbildung herunterladen:

Weitere Informationen und Links

Literaturhinweis
«Dialoge im Netzwerk», Jaakko Seikkula und Tom Erik Arnkil, Paranus Verlag der Brücke Neumünster gGmbH 2007

Weblinks
www.offener-dialog.de
www.youtube.com/watch?v=IsnzUxE7emI
www.dialogicpractice.net/
www.scandinavian-network.com/countries/germany-deutschland/nauen/

 
TYPO3 Agentur